bete-rosenkranz.ch

Meditative Versionen mit einleitender Bitte an Maria je Geheimnis

Schmerzhafter/meditativ/R2mere

Schmerzhafte Geheimnisse mit meditativen Vertiefungen

Für das persönliche Gebetsleben und Gebetsgruppen empfohlen.

Durch dieses Geheimnis erflehe uns, o Maria, eine tiefe Reue über unsere Sünden.

I. Meditation: Für uns Blut geschwitzt

  • Der für uns Blut geschwitzt hat.
  • Der für uns die Todesangst hat durchleiden wollen.
  • Den der Ekel über unsere Sünden gequält hat.
  • Dessen Seelennot so viele Sünder gleichgültig lässt.
  • Den unsere Gleichgültigkeit für das Heil der Seelen so namenlos traurig gemacht hat.
  • Der in äusserster Verlassenheit sich dem Willen des Vaters übergeben hat.
  • Der umsonst bei den schlafenden Aposteln Trost gesucht hat.
  • Der sich unter Blutschweiss das Ja zum Kreuz abgerungen hat.
  • Der in königlicher Freiheit dem Opfertod für uns entgegengegangen ist.
  • Der auch uns zur Hingabe an Gottes Vaterwillen stärken wolle.

Durch dieses Geheimnis erflehe uns, o Maria, die Kunst der rechten Askese.

II. Meditation: Für uns gegeißelt worden

  • Der für uns ist gegeißelt worden ist.
  • Der, schuldlos befunden, zur Züchtigung ausgeliefert worden ist.
  • Der Sich wie ein Lamm zur Schlachtbank hat führen lassen.
  • Den sie mit Geißeln wund geschlagen haben.
  • Dessen heiligen Leib sie mit Bleiruten aufgepflügt haben.
  • Der Seine Blöße mit dem Mantel Seines Blutes hat bedecken lassen.
  • Der Seinen Mund nicht aufgetan hat, als er für uns litt.
  • Der uns durch dieses Leiden vor den Schmerzen der Hölle bewahren wollte.
  • Der als reines Lamm für uns zur Sühne gelitten hat.
  • Der uns durch Sein Leiden zu liebender Busse führen wolle.

Durch dieses Geheimnis erflehe uns, o Maria, ein gesundes, christliches Verhältnis zu dieser Welt und bewahre uns vor Eitelkeit und Selbstgefälligkeit.

III. Meditation: Für uns mit Dornen gekrönt

  • Der für uns mit Dornen gekrönt worden ist.
  • Dem ein roter Fetzen als Königsmantel umgehängt worden ist.
  • Dem sie ein Rohr als Zepter in die Hände gegeben haben.
  • Dessen heiliges Haupt von einer Dornenkrone zerstochen worden ist.
  • Mit Dem die Sünder ein grausames Spiel getrieben haben.
  • Dem sie ins hochheilige Antlitz geschlagen haben.
  • Dem sie ins hochheilige Antlitz gespien haben.
  • Der uns durch Sein heiliges Dulden unendlich verehrungswürdig geworden ist.
  • Vor Dessen ewigem Königtum sich alle Knie beugen sollen. [1]
  • Der uns durch Seine Erniedrigung zur Demut führen wolle.

[1] verehre Sein ewiges Königtum mit gebeugtem Knie.

Durch dieses Geheimnis erflehe uns, o Maria, Geduld [2] in Leiden und Widerwärtigkeiten.

IV. Meditation: Für uns das Kreuz getragen

  • Der für uns das schwere Kreuz getragen hat.
  • Der unschuldig zum Verbrechertod verurteilt worden ist.
  • Der das Holz der Schmach auf Seine wunden Schultern genommen hat.
  • Der auf dem Kreuz unsere Sünden nach Golgota getragen hat.
  • Der unter der Last dreimal zusammengebrochen ist.
  • Der in unendlicher Treue immer wieder aufgestanden ist.
  • Der dem Helfer Simon von Zyrene zur Gnade geworden ist.
  • Der in Seiner Todesschwäche die weinenden Frauen zur Busse ermahnt hat.
  • Der uns in Liebe mahnt unser Kreuz Ihm nachzutragen.
  • Der uns durch Seine Todesschwäche stärken wolle.

[2]  Lutherbibel 2017: Geduld aber habt ihr nötig, auf dass ihr den Willen Gottes tut und das Verheissene empfangt. (Hebr 10,36.39) / Schlachter 2000: Gewinnt eure Seelen durch euer standhaftes Ausharren! (Mt 24,13; Röm 5,3; Jak 1,12)

Durch dieses Geheimnis erflehe uns, o Maria, wahre Bekehrung und die Gnade der Beharrlichkeit.

V. Meditation: Für uns gekreuzigt worden

  • Der für uns ist gekreuzigt worden ist.
  • Der für unsere Gaumenlust mit Essig und Galle getränkt worden ist.
  • Der, Seiner Kleider beraubt, für unsere Schamlosigkeit hat büßen wollen.
  • Der vor deinen Augen, o Schmerzensreiche, ans Kreuzholz angenagelt worden ist.
  • Der vor deinen Augen, o Schmerzensreiche, am Kreuz hoch aufgerichtet worden ist.
  • Der in Seiner Qual den Peinigern so barmherzig Verzeihung erbeten hat.
  • Der dem reumütigen Schächer das Paradies verheissen hat.
  • Der auch die Qual der Gottverlassenheit für uns hat erleiden wollen.
  • Der in Seiner Liebe dich, o Schmerzensreiche, uns zur Mutter gegeben hat.
  • Der durch Seinen Opfertod so gnädig unsere Erlösung erwirkt hat.

Tipp: Falls du privat betest, halte nach jedem Zehner ein und verspüre dein inneres Nachschwingen, verkoste es in aller Stille. Wenn es nachlässt, fahre weiter.


Quelle: P. Walter Mugglin SJ, 1894-1974, CH-Bad Schönbrunn ZG; Kann kleine sprachliche Anpassungen

durch F. Bachmann, Goldau, enthalten.

Idee und Pflege der Daten:

F. Bachmann

Bachweg 4

CH-6410 Goldau


Theologische Begleitung:

Pater Nikodem OFMCap

Kapuzinerkloster CH-6430 Schwyz

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

Verweigern

OK