bete-rosenkranz.ch

Versionen mit einleitender Betrachtung je Rosenkranz

Schmerzhaft/betrachtend/DE-R21p015

Schmerzhafte Geheimnisse mit meditativen Vertiefungen

Für das persönliche Gebetsleben und Gebetsgruppen empfohlen.

Einleitende Betrachtung

Dass Gott leidend in unsere Zeit eingeht, ist ein undurchdringliches Geheimnis. Bedenken wir, welche Schwierigkeit es selbst den Aposteln machte, das Leidensgeheimnis Christi zu glauben, so begreifen wir, welche Nähe zu Christus nötig ist, um sich seinem Leiden gläubig hinzugeben. Wenn ihm niemand in seinem Erdenleben so nah gestanden ist wie Maria, so wird sie am ehesten uns auf diesem Weg führen können.

1R2s15

I. Betrachtung: Der für uns Blut geschwitzt hat.

  • der für uns Blut geschwitzt hat.
  • der vor der Größe unserer Sünde erschrak.
  • der all unsere Treulosigkeit kennt.
  • der uns vor der Gefahr der Verdammnis warnt.
  • den die Unzahl unserer Sünden schmerzte.
  • der den Weg seiner Leiden einsam ging.
  • der seine Jünger schlafend fand.
  • der sich dem Willen des Vaters übergab.
  • der Kraft fand im Gebet zum Vater.
  • der den Kelch des Leidens annahm.

II. Betrachtung: Der für uns ist gegeißelt worden.

  • der für uns gegeißelt worden ist.
  • der sich den Händen grausamer Menschen auslieferte.
  • der all unsere Sünden auf sich genommen hat.
  • der sich schlagen ließ, damit wir geschont würden.
  • der unsere Schuld sühnen wollte.
  • der sühnte für unseren Hochmut und Stolz.
  • der sich menschlicher Macht auslieferte.
  • der Gewalt erlitten hat, um seine Liebe zu offenbaren.
  • der keinem Schmerz ausgewichen ist.
  • der den Spott seiner Henker ertragen hat.

III. Betrachtung: Der für uns ist mit Dornen gekrönt worden.

  • der für uns mit Dornen gekrönt worden ist.
  • der seine königliche Würde vor den Menschen verbarg.
  • der für unsere Eitelkeit sühnte.
  • der sein Leiden schweigend ertrug.
  • der in seinem Schmerz nicht klagte.
  • der Schmach und Unehre hingenommen hat.
  • aus dessen Antlitz alle Schönheit gewichen war.
  • der seine Gottheit verbarg in Elend und Not.
  • der Helfer aller Leidenden werden wollte.
  • an dem die Folgen unserer Sünden sichtbar wurden.

IV. Betrachtung: Der für uns das schwere Kreuz getragen hat.

  • der für uns das schwere Kreuz getragen hat.
  • der die Last unserer Sünden auf sich nahm.
  • der uns mit seinem Kreuz vorangegangen ist.
  • der unter der Last unserer Schuld zusammenbrach.
  • der den Weg des Leidens bis zum Ende ging
  • der ausgestoßen wurde aus seinem Volk.
  • dessen Liebe keine Bitterkeit kannte.
  • der sich wie ein Lamm geduldig führen ließ.
  • der inmitten seiner Leiden andere tröstete.
  • der uns zur Kreuzesnachfolge gerufen hat.

V. Betrachtung: Der für uns ist gekreuzigt worden.

  • der für uns gekreuzigt worden ist.
  • der in seinem Sterben unsere Schuld tilgte.
  • den man all seiner Kleider beraubte.
  • dem all seine Habe genommen wurde.
  • über dessen Gewand das Los geworfen wurde.
  • der durch sein Sterben den ewigen Tod überwand.
  • der sein Leben hingab für uns.
  • dessen Schmerz uns ewige Freude verheißt.
  • der uns dem Schutz seiner Mutter anvertraute.
  • der sein Herz mit der Lanze öffnen ließ.

Tipp: Falls du privat betest, halte nach jedem Zehner ein und verspüre dein inneres Nachschwingen, verkoste es in aller Stille. Wenn es nachlässt, fahre weiter.


Autor der Betrachtungen Pfarrer Hans Steffens 1909-1987, DE-Düren; Quelle: "Betrachtender Rosenkranz", B. Kühlen-Verlag; Kann kleine Anpassungen durch F. Bachmann, CH-Goldau, enthalten.

Idee und Pflege der Daten:

F. Bachmann

Bachweg 4

CH-6410 Goldau


Theologische Begleitung:

Pater Nikodem OFMCap

Kapuzinerkloster CH-6430 Schwyz

Verweigern

OK

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.